Spotify

Spotify wurde im Jahr 2006 in Schweden gegründet und bietet seitdem ein Streaming-Abo für Musik an. Das Prinzip: statt Musik zu kaufen leiht man sie sich bei Spotify und kann aus dem gesamten Angbot schöpfen und alles jederzeit und auf allen Geräten hören.

Beendet man das Abo hat man weiterhin noch Zugang zum kostenlosen Angebot, das durch Audio-Werbung finanziert wird. Spotify ist in Europa Marktführer, die meisten anderen Streaminganbieter bieten ausschließlich ein kostenpflichtiges Abo an. Wer ein Premium Familyabo bei Spotify abschließt, kann das Abo gemeinsam mit 5 Freunden bereits ab 2,50 Euro pro Person bekommen.

Bausa - Was du Liebe nennst (Screenshot)

Apple Music: Das sind die meistgestreamten Alben & Songs 2018

Rap regiert die Welt?

It's bigger than hip hop! Dass Rap längst zum kommerziell erfolgreichsten Genre aufgestiegen ist, sollte kein Geheimnis mehr darstellen. Die Jahresabschlussliste von Streaming-Anbieter Apple Music verdeutlicht jedoch nochmals eindrucksvoll, welchen Stellenwert die Künstler vor allem in Deutschland besitzen. 

Spotify App (Credit: Spotify)

Spotify Premium: App-Update liefert neue Funktionen

Schönheitskur für den Marktführer

Spotify bekommt ein Facelift. Neben ein paar schönen Design-Anpassungen und einer neuen Navigation, dürfte insbesondere das überarbeitete Artist-Radio für viele Nutzer interessant sein. Hier findet ihr alle App-Neuerungen in der Übersicht. 

"Mighty": Kabelloser Spotify-Player für Sportler

"Mighty": Kabelloser Spotify-Player für Sportler

Eure Spotify-Playlists - ganze ohne Handy

In Zeiten, in denen ein neues Smartphone gerne mal die 1000€-Grenze sprengt, möchte man beim Sport doch lieber auf jegliches Risiko verzichten. Ein neuer Spotify-Player liefert nun eine mögliche Lösung. Kein Display, kein Schnickschnack - nur eure Musik. 

Warum ein gut durchdachtes Geschäftsmodell für Musik-Streamingdienste unerlässlich ist

Warum ein gut durchdachtes Geschäftsmodell für Musik-Streamingdienste unerlässlich ist

Das 21. Jahrhundert steht im Zeichen der digital abrufbaren Musik. Seit einigen Jahren erleben die Streamingdienste im Internet einen unaufhaltsamen Boom, der nicht zu enden scheint. Die Konkurrenz der einzelnen Anbieter untereinander ist groß und kaum ein Anbieter – nicht einmal der globale Riese Spotify – ist in der Lage, ein tragbares Geschäftsmodell vorzuweisen. Welche Chancen die Musik-Streamingdienste heutzutage haben und welche möglichen Geschäftsmodelle den Umsatz steigern können lest ihr hier.

New Music Friday Deutschland

Die Playlist des Grauens: New Music Friday

Wie schlecht ist der Musikgeschmack in Deutschland?

Jeden Freitag veröffentlicht Spotify in der Playlist "New Music Friday" neue Musik. Und gibt inzwischen damit vor, was in Deutschland gehört wird.

Dua Lipa kündigt neue britische Chartsregeln an

Video-Streams werden in britische Charts eingerechnet

Offizielle Clips auf YouTube, Spotify, Apple & Co. zählen

In den offiziellen britischen Single-Charts wird es eine große Neuerung geben, denn zum ersten Mal werden auch Video-Streams miteingerechnet. Ob dies den schlechten Single-Verkäufen im Allgemeinen geschuldet ist und ob die neue Regelung auch andernorts Schule macht?

Spotify (Bild: Heidi Sandstrom.)

Zukunftsmodell: Spotify will Labels überflüssig machen

Augen auf, Musikindustrie!

Spotify will offenbar den nächsten Schritt machen. Mit einem neuen Lizensierungskonzept sollen Labels umgangen werden. Hier erfahrt ihr, welche Vor- und Nachteile auf Künstler zukommen und welche Ziele Spotify damit eigentlich verfolgt. 

Berlin Songs: Die ultimative Berlin Playlist auf Spotify

Berlin Songs: Die ultimative Berlin Playlist auf Spotify

Songs aus und über Berlin

"Wir steh'n auf Berlin" - nicht nur Ideal haben die deutsche Hauptstadt besungen. Viele Künstler in und aus Berlin haben sich von ihrer Stadt zu Songs inspirieren lassen. Die besten haben wir in dieser ultimativen Playlist zusammen gestellt.

LCD Soundsystem (Pressebild)
TONSPION TIPP

Playlist: Die besten Songs bei Spotify

Die Favoriten 2017 ausgewählt von der Tonspion Redaktion

Woche für Woche sammeln wir die besten neuen Songs in unserem Tonspion Release Radar auf Spotify. Die besten davon landeten in die Endauswahl unserer Songs des Jahres. Hier hört ihr die besten Songs des Jahres in einer epischen Playlist. 200 Songs, 14 Stunden Musik!

Spotify (Background: Unsplash / Freie Lizenz)

Das sind die Spotify-Jahrescharts 2017

Große Namen, keine Überraschungen

Das Ende des Jahres naht und Spotify stellt erneut eine Liste der meist-gestreamten Künstler, Alben und Songs in einer Charts zusammen. Die großen Überraschungen bleiben aus, ein Künstler beweist jedoch seinen Superstar-Status.  

Spotify for Artists App

Wie funktioniert Spotify for Artists?

Wie Künstler und Labels das neue Spotify-Tool zur Analyse ihrer veröffentlichten Musik nutzen können

Von vielen Usern geliebt, von Künstlern gelegentlich immer noch missverstanden und unterschätzt: Spotify ist das Flaggschiff aller Musik Streaming Dienste. Die gute Neuigkeit für Künstler, Management und Labels ist, dass es nun endlich, nach ca. 1,5 Jahren Testphase, offiziell “Spotify for Artists” gibt. Was das genau ist und was es kann, zeigt der Künstler-Manager Robert Helbig hier.