From Fear To Eternity The Best Of 1990-2010

From Fear To Eternity The Best Of 1990-2010

Iron Maiden

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach „Somewhere Back in Time“, ihrem Best Of-Album der Jahre 1980-1989, widmen sich Iron Maiden auf „From Fear To Eternity“ den beiden Dekaden danach. Echte Fans greifen hier natürlich sofort zu, für Gelegenheitshörer bleibt die Maiden Spätphase schwierig.

Um einschätzen zu können, welchen Stellenwert die Jahre zwischen 1990 und 2010 bei den Fans von Iron Maiden haben, reicht ein Blick auf die Setlist von Maidens Auftritt auf dem Wacken Open Air 2008: Nur ein einziges Lied, nämlich „Fear Of The Dark“, ist darin zu finden, dass nach der unumstritten besten Phase der Band geschrieben wurde.

Daraus allerdings abzuleiten, auf „From Fear To Eternity“ wäre nur Füllmaterial zu hören, ist falsch. Ein, zwei echte Kracher haben Maiden auf jedem ihrer Alben untergebracht, und die versammelt die neue „Best Of“ auf zwei CDs: „The Wicker Man“, „Bring Your Daughter... To The Slaughter“ oder „Afraid To Shoot Strangers“, um nur ein paar zu nennen. Böse Zunge können behaupten, mehr als diese Best Of muss man aus dem Maiden Œuvre der letzten zwanzig Jahre nicht kennen, wertkonservative Metal-Fans ficht das nicht an. In diesem Sinne: „Iron Maiden's gonna get you, no matter how far!“

Mit „The Wicker Man“ und „The Reincarnation Of Benjamin Breeg“ gibt es zwei Songs des Albums bis 22. Juni als Free-Download. Dazu muss man sich auf der Bandseite allerdings registrieren lassen oder per „Facebook“ anmelden ("Click here to sign in using Facebook").

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen