Rap

Die wichtigsten Rap-Alben von internationalem HipHop bis Deutschrap - empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Videos und Download

Folge unserer Playlist Rapspion auf Spotify - die besten neuen Tracks jede Woche neu.

Security Screening

Prefuse 73 - Security Screening

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
70s-Jazz und moderner Hip Hop

Prefuse 73 erweiterte stets den Hip Hop-Entwurf, experimentierte mit Elektronik, bezog sich auf Jazz und stand seit jeher zwischen den Stühlen. Sein neues Mini-Album macht einen Exkurs in Richtung Jazz der frühen Siebziger.

Inna Space Outta Sound

Nightmares on Wax - Inna Space Outta Sound

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Seelenwärmer

Ein neues Album der Nightmares On Wax zählt dieser Tage nicht gerade zur Kategorie: „Sehnlichst erwartet!“. Doch in der Hektik sich gegenseitig verstärkender und ablösender Hypes ist George Evelyns Tritt auf die Bremse eine Wohltat.

Home Sweet Home

Kano - Home Sweet Home

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Grime-Attack from East-London

Schon dreist, wie manche Plattenfirma versucht ihre Kunden an der Nase herum zu führen. „Produced by The Streets“ prangt in signalgelben Lettern auf Kanos „Home Sweet Home“. Wirklich Hand angelegt hat Mike Skinner lediglich bei einem Track.

The Graduate

MC Lars - The Graduate

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Generation Napster schlägt zurück

MC Lars ist gerade mal 21 Jahre und ein Kind der Generation Napster. Als Künstler beschäftigt er sich nun mit dem Zustand der Musikindustrie im Jahr 2006 und kommt zu einem klaren Urteil. Die spinnen, die Plattenfirmen!

Futurism Ain´t Shit To Me 2

Stacs Of Stamina - Futurism Ain´t Shit To Me 2

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Status Quo der Hip Hop-Elektro-Liebelei

Dass die kreativen Grenzen von Hip Hop nicht bei Bushido, 50 Cent & Co enden, dürfte nie außer Frage gestanden haben. Gerade zwischen elektronischer Musik und Hip Hop besteht seit einigen Jahren eine höchst herzliche Liaison.

Magnificent City

Aceyalone - Magnificent City

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Magisches Duo

MC-Legende trifft Producer-Jungspund. Während Aceyalone als Mitglied der Freestyle Fellowship und mehreren Soloalben fest im HipHop-Underground verwurzelt ist, muss sich RJD2 immer noch sein Plätzchen suchen.

Lost

Cool Calm Pete - Lost

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
To The Five Boroughs

Queens, New York City, Zentrum der HipHop-Kultur. Zumindest für Cool Calm Pete, der mit seinem ersten Soloalbum „Lost“ eine wunderschöne Liebeserklärung an seine Heimatstadt abgibt.

C.I.G.A.C. Mixtape

K-Otix - C.I.G.A.C. Mixtape

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Texanisches Mixtape-Statement

Für ihr letztes „Black Album“ haben die K-Otix Prügel bezogen. Flache Reime und austauschbare Beats wurden dem Album attestiert. Ogffensichtlich hat die Kritik Wirkung gezeigt, auf ihrem neusten Mixtape präsentieren sie sich deutlich besser.

Maxim

Maxim - Maxim

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Standortbestimmung in Sachen Reggae

Reggae in Deutschland hat es nicht leicht. Neben dem Umstand, dass man sich beständig an den großen zwei, Seeed und Gentleman, messen lassen muss, erweist sich die Wahl, deutsch zu singen, oft als das größte Hindernis.

Many People

Bauchklang - Many People

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Vokalakrobatik aus dem Bauch

Aha, ein Vocal Groove Project: mir schwant Übles. Fünf Stoffbehoste Männer mit verschiedenen, unifarbenen Hemden, die „lustige“ A-Capella-Stücke intonieren und irgendwann beim kleinen grünen Kaktus landen. Doch Bauchklang sind anders.

Sound Sensation

Biggabush - Sound Sensation

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
(Dub-) Sensationen aus aller Welt

Rockers Hifi: das waren DJ Dick und Biggabush. 1997 haben sie 1997 mit ihren „DJ Kicks“ Dub eine neue, offenere, Form gegeben. Einige Jahre später steckte ihr Sound in der Sackgasse und Rockers Hifi machten Schluss.

Space Shift

Steve Spacek - Space Shift

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Neue Soul-Impulse

Reduktion im Techno wurde im letzten Jahr ausgiebig durchdekliniert. Dass es auch im modernen Soul eine Art Minimal gab, bewies das Trio Spacek bereits vor fünf Jahren. Jetzt geht Mastermind Steve Spacek eigene, nicht weniger spannende Wege.

Live From The Breadline

Part 2 - Live From The Breadline

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Besser als das Original!

Egal ob Bücher oder Filme, Comics oder Platten, zweite Teile erreichen in den seltensten Fällen das Niveau des Originals. Wieso nennt man sich dann als Künstler ausgerechnet Part 2? Ausdruck mangelnden Selbstbewusstseins oder Understatement?

Mixing Business With Pleasure

Kids On TV - Mixing Business With Pleasure

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Get nasty!

Nicht überall wo Boy George drauf steht, muss Boy George drin sein. Zumindest im Track Breakdance Hunx der Queer-Trash-Electro-Punk-Hop-Kombo sucht man den englischen Pop-Paradiesvogel wohl vergeblich.

Maske X

Sido - Maske X

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Maske ist das Debütalbum des Berliner Rappers Sido und machte das Label Aggro Berrlin über Nacht berühmt.

The Mouse And The Mask

Dangerdoom - The Mouse And The Mask

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
(Comic-)Superhelden unter sich

Schon mal etwas von Master Shake, Frylock oder Meatwad gehört? Die drei sind die Helden der Comicserie „Aqua Hunger Teen Force“ auf Cartoon Network und leider nicht im deutschen fernsehen zu sehen. Aber dank Dangermouse und MF Doom zumindest zu hören.

Dynamite

Future Rock - Dynamite

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Hibbeliger HipHouse-Anachronismus

Die Verbindung zwischen HipHop und House wird immer offensiver Nach den Maniax, den Turntablerockern und zuletzt Moonbootica versucht sich jetzt der Kölner Future Rock daran, House HipHops Großmäuligkeit einzuimpfen.

Reloaded

Smif´n´Wessun - Reloaded

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Vorsicht! Hier wird scharf geschossen!

Es grenzt an ein Wunder, dass Smif´N´Wessun immer noch, besser: wieder, Platten veröffentlichen. Trotz Namensänderungen, Rechtsstreitigkeiten und Label-Pleiten haben sie nicht aufgegeben.