Pop

Die wichtigsten Pop-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Mallrat - In The Sky
TONSPION TIPP

Mallrat - In The Sky EP

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mallrat veröffentlicht Freitag ihre zweite EP "In The Sky" und die beweist: the hype is real! Rap, Pop, Indie, Electronica und pointierte coming-of-age Geschichten bündelt Grace Shaw in fünf ausnahmslos starken Singles.

Kayef Modus

Kayef - Modus

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Postpubertärer Beziehungskatalog für alle Lebenslagen - Kayefs "Modus" versucht, für jeden was im Angebot zu haben.

Chvrches – Love Is Dead

Chvrches - Love Is Dead

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das Glasgower Synth-Pop-Trio Chvrches hat mit "Love Is Dead" sein drittes Album vorgelegt und bewirbt sich damit lautstark für den Pop-Thron, der mitten im Mainstream platziert ist: Dafür ist ihnen scheinbar jeder billige Bombast recht.

James Bay – Electric Light

James Bay - Electric Light

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der zweimalige Brit-Awards-Gewinnner James Bay wagt mit seinem zweiten Album nicht nur einen optischen Wandel: Im Gegensatz zum Indie-Folk des Debüts versprüht "Electric Light" mehr Glam und Glitzer und beleuchtet die vielen Facetten des Pop.

Janet Jackson - Control

Janet Jackson - Control

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Autobiografisch und ansteckend groovy: Janet Jackson emanzipiert sich mit ihrem dritten Album vom mächtigen Familien-Klan mit einem den damaligen R&B revolutionierenden Mix aus Funk, Disco, Hip-Hop und Synthie-Percussions.

DePhazz – Black White Mono

DePhazz - Black White Mono

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Ein klassisches Statement zum 20-jährigen Jubiläum: Mit Klasse und Kniefall vor der eigenen Bandgeschichte vermengen DePhazz auf "Black White Mono" Sampling, Bossa und Elektro-Funk miteinander. Man kann das altmodisch nennen oder aber einfach erfahren.

MarieMarie - O
TONSPION TIPP

MarieMarie - O

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

"Art Pop" nennt MarieMarie ihre Musik. Ihre Definition hat aber weniger mit Lady Gagas gleichnamigem Album, sondern viel mehr mit Björk und Kate Bush zu tun.

Beach House - 7

Beach House - 7

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

An Beach House klebt folgendes Türschild: Hier wohnt der Dreampop. Auf ihrem mittlerweile siebten Studioalbum wackelt das Schild nun stürmisch, denn das Duo bringt frischen Wind in Form von noisigen und flirrenden Gitarren in ihre bislang eher ruhige Musik – und dennoch bleibt das nunmehr wackelnde Dreampop-Schild am Haus hängen.

Frank Turner - Be More KInd

Frank Turner - Be More Kind

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Frank Turner wollte auf Platte Nummer sieben aus seiner Komfortzone raus. Als einstiger Hardcore-Fan rollt man nach diversen Durchläufen dann aber ob dieser Aussage doch ein wenig mit den Augen.

Newmen: Soft Ware
TONSPION TIPP

Newmen - Soft Ware

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Neue Männer braucht das Land: Die New-Wave-Band Newmen aus Frankfurt am Main schickt sich zumindest an, dem Land eine neue Musikwelle zu schenken, die den Geist von alten Männern aus Düsseldorf wie Neu! oder Kraftwerk atmet und die jedoch immer noch neuartig und fresh klingt.

Weirdo Disco

WEIRDO - Disco

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Sommerliche Vibes aus Berlin: WEIRDO bietet einen seiner ersten Tracks als Free Download an - und wir fahren voll drauf ab. Ein neues Video gibt es außerdem.

Have It All

Jason Mraz - Have It All

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Jason Mraz meldet sich nach vier Jahren mit neuem Material zurück. Mit "Have It All" könnte er Ed Sheeran als Dauerbrenner in den Charts ablösen. Ein heißer Kandidat für den Sommerhit 2018.

Janelle Monáe – Dirty Computer
Album des Jahres

Janelle Monae - Dirty Computer

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf ihrem heiß erwarteten dritten Album reiht Superwoman Janelle Monáe einen Superlativ nach den anderen und was soll man sagen: Das Ergebnis auf "Dirty Computer" ist einfach super.

Drangsal - Zores

Drangsal - Zores

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Drangsal verabschiedet sich auf seinem zweiten Album "Zores" von den Achtzigerjahren und singt nun (weitesgehend) auf Deutsch: Die Songs bekommen dadurch einen eingängigen Schlager-Touch, allerdings mit einem raffinierten Twist.

Bishop Briggs – Church Of Scars

Bishop Briggs - Church Of Scars

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Nach ihrem pumpenden Breakout-Track „River“ erscheint nun Bishop Briggs langersehntes Debüt mit dem bemerkenswerten Titel „Church of Scars“: In ihrer musikalischen Kirche bringt sie Gothic-Gospel und zeitgenössischen Soul zum Klingen.

Port Cities Album
TONSPION TIPP

Port Cities - Port Cities

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Sie gelten als „Canada’s Next Big Thing“: Das Trio Port Cities verbindet Country, Folk und Disco so selbstverständlich miteinander als hätten diese Genres schon immer zusammengehört. Auf ihrem selbstbetitelten Debüt bezaubern sie mit Spielfreude sowie mit charmantem „Boy meets Girl“-Gesang und romantischem Rockpop.

Lisa Stanfield - Deeper

Lisa Stansfield - Deeper

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Die „British Queen of White Soul“ veröffentlicht nach vier Jahren Pause mit „Deeper“ ihr neues Album, das jeglichem Zeitgeist trotzt: Lisa Stansfield hat ihren Soul-Pop in den Neunzigern eingefroren und muss ihn offenbar nur aus dem Gefrierfach holen, um ihn wieder frisch aufzutischen.

Sade – Diamond Life

Sade - Diamond Life

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

1984 veröffentlichte eine gewisse Helen Folasade Adu ihr Debüt-Album namens „Diamond Life“, das die Sängerin Sade langsam aber sicher zum Weltstar machen sollte: Die Songs darauf strahlen bis heute eine unerreichte Gelassenheit und Geschmeidigkeit aus.