Pop

Die wichtigsten Pop-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Bang Bang Rock & Roll

Art Brut - Bang Bang Rock & Roll

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Als 2005 diese Band aus London mit dem schillernden Debüt-Album "Bang Bang Rock & Roll" das Indie-Zirkuszelt betrat, hatte man lange nicht mehr so alberne und zugleich arty Musik gehört: Art Brut gründeten einfach ihr eigenes Genre, das Outsider Art und New Wave Punk miteinander auf charmant freche Art verschmolz.

Messer – No Future Days (Albumcover)

Messer - No Future Days

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Im neuen Jahrzehnt befassen sich Messer mit dem zweischneidigen Thema Zukunft und Vergangenheit: Die musikalischen Mittel sind dabei Prä-Artpop und Post-Punk.

La Roux – Supervision (Albumcover)

La Roux - Supervision

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Neon-Nostalgie pur: Nach fünfjähriger Pause knipst La Roux erneut die Disco-Kugel an und wirft funkige Dancetracks auf den frisch polierten Tanzboden.

M!R!M – The Visionary (Albumcover)

M!R!M - The Visionary

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Epische Synthieflächen zum Versinken, poppige Melodien zum Tanzen und melancholische Lyrics zum Träumen: Vielleicht ist das was M!R!M macht nicht visionär, aber es ist hellsichtig sowie hell schimmernd.

Torres – Silver Tongue (Album Cover)

Torres - Silver Tongue

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Elektrisierender Noir-Pop, ausgefeilt bis in die Ecken und atmosphärisch bis an die Ränder: "Silver Tongue" von Torres ist ein schlicht schönes wie schlaues Werk geworden.

Kefeider - Podium (Albumcover)

Kefeider - Podium

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eleganter Indiepop aus Norwegen: Kühle Sounds und warmer Dreampop ist für Kefeider kein Widerspruch, der uns mit "Hurts A Little" einen catchy Track aus seinem Album als Free Download schenkt!

Circles
Album der Woche

Mac Miller - Circles

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit "Circles" erscheint das erste und letzte Album nach Mac Millers Tod. Ohne Taschentücher übersteht kein Fan diese herzzereißende Platte.

Georgia – Seeking Thrills (Album Cover)
Act der Woche

Georgia - Seeking Thrills

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Glitzernder können die neuen goldenen Zwanziger nicht beginnen als mit dem neuen funkelnden Album von Georgia: Funkige, frickelnde, flirtende Beats vereinen sich auf dem Dancefloor in Euphorie und Empathie!

Field Music – Making A New World (Albumcover)

Field Music - Making A New World

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auch auf ihrem siebten Album zeigen sich Field Music experimentierfreudig und legen ihr Feld mit jazzigen und elektronischen Klangteppichen aus – Grenzmarkierungen gibt es jedoch keine in diesem überfließenden Sound.

Nimmerland

RIN - Nimmerland

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Mit "Nimmerland" hat RIN sein zweites Album veröffentlicht. Darauf verzichtet der Rapper zwar auf Vergewaltigungsfantasien, aber nicht auf seine Trademarks.

Keir - Shiver (Single Cover)
Act der Woche

Keir - Shiver

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn The Killers Brandon Flowers einen James-Bond-Song singen würde, bekämen wir alle "Shiver": So Gänsehaut erzeugend ist nämlich diese erste Single des Briten Keir, der nächstes Jahr sein Debütalbum veröffentlichen wird.

Jack Peñate – After You (Albumcover)

Jack Peñate - After You

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das letzte Album von Jack Peñate erschien vor zehn Jahren, der erste Song auf dem neuen Album wurde innerhalb von 20 Minuten geschrieben: Wie eine Neugeburt mit Gospel- und Soulklängen veredelt klingt dann "After You" aber nicht wirklich.

Platte

Apache 207 - Platte

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Endlich ein Newcomer, der die Modus-Mio-Playlist mit frischen Ansätzen bereichert. Apache 207 sieht nicht nur ungewöhnlich aus, auf seiner Debüt-EP "Platte" klingt er auch anders.