Indie

"Indie“-Musik entstand in den 80er Jahren, auf der Basis von Punk, Psychedelic Rock, Industrial oder New Wave und als Ausdruck gegen die Mainstream-Musik, die auf Majorlabels fürs Radio produziert wurde. Heute erscheinen viele "Indie"-Platten auch bei Majors und umgekehrt viele Charthits auf künstlergeführten Independent-Labels. 

Dakota "Sorry - Jan Roth Version" (Albumcover)

Jan Roth - Sorry

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eine gute Coverversion ist meistens eine, die aus dem Original etwas völlig Neues macht: Dem Jazz-Musiker Jan Roth ist dies mit seiner schrägen wie abstrakten Version des Indie-Tracks "Sorry" von Dakota gelungen – das Ergebnis schenkt er uns als Free Download!

Michael Moravek - November (Albumcover)

Michael Moravek - November

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Der deutsche Singer-Songwriter Michael Moravek fühlt den November in seiner Seele und das hört sich dann nach melancholischen Seemannsliedern an, von denen er uns das Up-Tempo-Stück "Lost At Sea" als Free Download schenkt.

Real Estate - The Main Thing (Albumcover)
Act der Woche

Real Estate - The Main Thing

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Auf ihrem fünften Album widmet sich die Indierock-Band Real Estate aus New Jersey nicht weniger als dem Wichtigsten: Der eigenen Existenz und der komplexen Außenwelt. Doch so verkopft wie die Lyrics klingt der Sound dazu nicht, denn hier trifft eingängiger Indiepop auf schwerelosen Dreampop.

Caribou - Suddenly (Album-Cover)

Caribou - Suddenly

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Dan Snaith alias Caribou stopft hunderte von kleinen Ideen und Inspirationen in sein neues Album, doch der studierte Mathematiker verrechnet sich dabei etwas in Sachen Schlüssigkeit und der unstudierte Hörer neigt zur Unkonzentriertheit.

Bang Bang Rock & Roll

Art Brut - Bang Bang Rock & Roll

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Als 2005 diese Band aus London mit dem schillernden Debüt-Album "Bang Bang Rock & Roll" das Indie-Zirkuszelt betrat, hatte man lange nicht mehr so alberne und zugleich arty Musik gehört: Art Brut gründeten einfach ihr eigenes Genre, das Outsider Art und New Wave Punk miteinander auf charmant freche Art verschmolz.

Messer – No Future Days (Albumcover)

Messer - No Future Days

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Im neuen Jahrzehnt befassen sich Messer mit dem zweischneidigen Thema Zukunft und Vergangenheit: Die musikalischen Mittel sind dabei Prä-Artpop und Post-Punk.

M!R!M – The Visionary (Albumcover)

M!R!M - The Visionary

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Epische Synthieflächen zum Versinken, poppige Melodien zum Tanzen und melancholische Lyrics zum Träumen: Vielleicht ist das was M!R!M macht nicht visionär, aber es ist hellsichtig sowie hell schimmernd.

Kefeider - Podium (Albumcover)

Kefeider - Podium

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eleganter Indiepop aus Norwegen: Kühle Sounds und warmer Dreampop ist für Kefeider kein Widerspruch, der uns mit "Hurts A Little" einen catchy Track aus seinem Album als Free Download schenkt!

Vlimmer - XIIIII (Albumcover)

Vlimmer - XIIIII

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Das flimmernde Vlimmer-Projekt zwischen New Wave und Dreampop geht in die 15. Runde und mit "Rasenstarre" bekommen wir sogar einen vorweihnachtlichen Free Download daraus geschenkt!

Keir - Shiver (Single Cover)
Act der Woche

Keir - Shiver

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wenn The Killers Brandon Flowers einen James-Bond-Song singen würde, bekämen wir alle "Shiver": So Gänsehaut erzeugend ist nämlich diese erste Single des Briten Keir, der nächstes Jahr sein Debütalbum veröffentlichen wird.

Lucy Dacus - 2019 (Albumcover)

Lucy Dacus - 2019

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Indie-Darling Lucy Dacus covert sich durchs Jahr und beschert uns so alternative Feiertagssongs mit echter Hingabe und erfrischendem Zugang.