Kammerpop

Für Freunde der leisen Klänge: Die wichtigsten Singer/Songwriter-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und Download. Neue Alben im Überblick ►

Alice

Tom Waits - Alice

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
melancholische Songperle vom Rinnstein-Poeten

Gleich zwei Alben auf einen Schlag bringt Tom Waits im Mai 2002 auf den Markt. "Kommerzieller Wahnsinn!" sagen Marketing Experten. "Scheiss drauf", meint Tom Waits.

Blood Money

Tom Waits - Blood Money

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Weills Enkel und der Blues

Gleich zwei Alben auf einen Schlag bringt Tom Waits im Mai 2002 auf den Markt. Beide entstanden in Zusammenarbeit mit Theaterregisseur Robert Wilson.

Raindrops, Raindrops

Karin Krog - Raindrops, Raindrops

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Backgroundklänge für Zweitweiliges

Karin Krog ist eine der ganz grossen europäischen Jazzsängerinnen. Auf dem neuen Album "Raindrops, Raindrops" wurden einige ihrer unbekannteren Songs zusammengestellt, darunter die herrliche Jazzballade Blues Eyes von 1971.

Something For The Weekend

Stackridge - Something For The Weekend

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Ex-Band von Gordon Haskell

Die Erfolgsstory des Jahres ist sicherlich die von Gordon Haskell, der nach 30 Jahren in Vergessenheit mit "How wonderful you are" plötzlich die UK-Charts stürmte. Da werden seine alten Bandkumpanen von Stackridge plötzlich ganz neidisch...

No Name Face

Lifehouse - No Name Face

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Wegfindung im Vedderschen Stil

Jason Wade und sein Häuschen "versuchen ihren Weg zu finden": Im Fahrwasser von Nickelback, Creed & Co. erfolgreich zu sein und dabei romantische Balladen wie einst Pearl Jam abzuliefern.

Phantom Ghost

Phantom/Ghost - Phantom Ghost

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
This beat`s not tocotronic

Mit Phantom/Ghost ist Tocotronic Frontmann Dirk von Lowtzow in vielerlei Hinsicht neue Wege gegangen. Ohne Gitarre zum Festhalten und in englischer Sprache gibt er uns nun den Popdandy von Welt.

At First Light

Silje Nergaard - At First Light

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Für kleine Träumereien zwischendurch

Feinster Smooth-Jazz für kleine Träumereien zwischendurch: In Norwegen ist Silje Nergaard damit bereits ein gefeierter Star geworden. Die Jazzsängerin hat jetzt mit "At First Light" nach vier Jahren Pause ein neues Album herausgebracht.

Burn The Furniture

Savoy Grand - Burn The Furniture

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die Entdeckung der Langsamkeit

Die Wiederentdeckung der Langsamkeit war ein Markenzeichen des Jahres 2001 und langsamer als Savoy Grand kann man schon gar nicht mehr sein. Dennoch wäre es zu einfach, sie in die "Quiet-New-Loud"-Ecke zu drängen. Sie sind einfach viel besser.

Happiness

Fridge - Happiness

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Keine Angst vor Postrock

Und ich dachte schon, Mogwai und GSBE! wären die einzigen Postrockbands, die mich nicht in halbverschämtes Unverständnis werfen würden mit experimentell-verkopften Instrumentalbrocken. Aber da kannte ich Fridge auch noch nicht.

Sleeping On Roads

Neil Halstead - Sleeping On Roads

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Verträumte Melancholie in Dur

Neil Halstead war unterwegs. Und was er on the road so erlebt hat, erzählt der Mojave 3-Songwriter uns nun auf seinem ersten Solo-Album. Schön war die Reise jedenfalls.

Beautysleep

Tanya Donelly - Beautysleep

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Schöner schlafen mit Tanya Donelly

Mehr als vier Jahre war es still um die kleine blonde Halbschwester von Kristin Hersh, aber jetzt hat Tanya Donelly mit Beautysleep wieder ein neues Album veröffentlicht. Und das ist im Vergleich zu alten Muses-Zeiten erstaunlich leise.

Jonathan David

Belle & Sebastian - Jonathan David

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
leichtverdaulicher Pop aus Glasgow

Geradezu leidenschaftlich ist das Verhältnis ihrer Fans zu ihrer Musik. Und genauso leidenschaftlich ist die Abneigung ihrer Gegner. Die Musik von Belle and Sebastian erregt die Gemüter, so oder so.