Raditude

Raditude

Weezer

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Glück im Unglück hatte Rivers Cuomo vor wenigen Tagen, als der Nightliner des Weezer-Frontmannes samt Kind und Kegel verunglückte. Verletzt liegt Cuomo nun im Krankenhaus, befindet sich aber auf dem Weg der Besserung - was man vom letzten Output seiner Band leider nicht behaupten kann.

Dass man im Jahre 2009 nicht wirklich viel von einem weiteren Weezer-Album erwarten konnte, steht außer Frage. Denn auch wenn es konservativ und redundant erscheinen muss: das, was diese Band Mitte der Neunziger mit ihren ersten beiden Alben vorlegte, konnte sie nie wieder übertreffen. Das eigentliche Problem aber ist, dass Weezer sich ab Album Nummer 3 ganz drastisch verschlechterten. Oder versteht man diese Band einfach falsch?

Vielleicht waren es Ironie, Hilflosigkeit, Sarkasmus oder schlichtweg etwas Pathologisches, was sie auf ihren 2000er-Studioalben plötzlich für sich entdeckten und für den gemeinen Hörer nicht sofort verständlich wurde. Aber mit "Raditude" haben Weezer in diesem Jahr ein Album vorgelegt, das die Ü-13-Fraktion ratlos zurücklässt. Wer durch das kurz zuvor erschienene "Rote Album" noch Hoffnung auf Besserung schöpfte, wurde schnell (dank Wal-Mart) enttäuscht. Klingt so, als vertonten Green Day American Pie-Szenen und träfen in ihren Teenager-Irrungen auf Lady Gaga und Lil Wayne. Gute Besserung.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen