Wenn Worte meine Sprache wären

Wenn Worte meine Sprache wären

Tim Bendzko

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Musikalisch liegen zwischen Tim Bendzko und seinem Labelkollegen Marteria Welten. Beide haben aber eine gemeinsame Vergangenheit als Fußballer, der eine bei Union Berlin, der andere bei Hansa Rostock. Größer als der Ehrgeiz, es als Fußballer zu schaffen, war bei beiden jedoch die Liebe zur Musik.

Mit „Wenn Worte meine Sprache wären“ inszeniert sich der Berliner Tim Bendzko als angenehm unprätentiöser Gegenentwurf zum religiös überfrachteten Weltrettungssoul eines Xavier Naidoo. Die Akustikgitarre liefert das Gerüst seiner Songs, die sparsame Instrumentierung lässt Platz für Bendzkos helle Stimme.

In seinen Texten zeigt sich der 26-jährige Songwriter reif, ohne dabei altklug zu klingen. Auch wenn in den 13 Songs seines Debüts noch nicht jede Metapher sitzt, nimmt man ihm seine Ernsthaftigkeit jederzeit ab. Und ist erstaunt über sein Selbstbewusstsein und die Selbstsicherheit, die ihn dabei immer entspannt und unverkrampft erscheinen lässt.

Sein jungenhafter Charme überzeugt die jungen weiblichen Fans und ihre Mütter gleichermaßen, und so schaffte es die erste Single "Nur noch kurz die Welt retten" auf Anhieb auf Platz 1 der Hörercharts von SWR 3. Die Single erscheint am 27.Mai 2011. Das Album "Wenn Worte meine Sprache wären" folgt dann am 17. Juni 2011.

Auf Facebook verschenkt Tim Bendzko vorab den Song "Keine Zeit" gegen einen Klick auf den "Gefällt mir"-Button.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen