Oh Land

Oh Land

Oh Land

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Wo liegt Oh Land? Genau weiß das nur Nanna Øland Fabricius. Aber wenn sie weiterhin so erfolgreich und eingängig die Fantasiewelten ihrer Kindheit in Popsongs übersetzt, dürfte bald jeder wissen, wer Oh Land ist und wo es liegt.

Wie viele Mädchen träumte auch Nanna Fabricius den Traum von einer Karriere als Ballerina, doch eine schwere Rückenverletzung stoppte sie jäh. Ihre Ausdrucksfähigkeit und ihre Lust an der Performance hat sie dadurch allerdings nicht verloren. Ihre Videos und Auftritte gleichen Theaterstücken aus einer fernen Zukunft, unterkühlt und geheimnisvoll zugleich.

Die Mythologie hat es Oh Land angetan, aber im Gegensatz zu ihren nördlichen Kollegen von The Knife oder Fever Ray treibt sie sich eher wie Alice im Wunderland herum als in Pan's Labyrinth. Mit einer mädchenhaften Stimme und der Leichtigkeit einer Ballerina hat sie sich auf ihrem zweiten Album eine klingende Märchenwelt erschaffen, der jede Grausamkeit entzogen wurde. Zurück bleibt nicht etwa die reine, heile Welt, sondern ihre bunte, höchste eigenständige Interpretation, so süß wie zartbittere Schokolade.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen