Lukr

Lukr lebt in Nashville. Isst Pflanzen. Liebt Katzen. Wird von Spotify geliebt. Macht Neon-Grunge. Ist vor allem in Deutschland „seltsam beliebt“, wie er selbst feststellte. 

In einem Krankenwagen geboren und auf einer Weihnachtsbaum-Farm aufgewachsen, begann Lukr als Teenager auf einem 80-Dollar-Piano Songs zu schreiben. Selbst beschreibt er seine Musik als „Neon Grunge“, seine Songs sind ein Mashup aus Sample-basiertem Hip Hop, Akustik-Folk und 80er- und 90er Alternative Musik, mit der er aufgewachsen ist. Als würden Dashboard Confessional auf Old-School Kanye treffen und einen farbenfrohen Emo-Hip Hop-Mix erzeugen. 

Viele Jahre arbeitete Lukr hinter den Kulissen als Co-Writer mit verschiedenen Künstlern an Songs, die unter anderem in TV Shows, Trailern und Werbespots weltweit verwendet wurden. Nachdem er klangheimlich für sich selbst Songs schrieb, veröffentlichte er mit „Fucked Up Summer“ im Jahr 2016 seine erste Solo-Single und landete damit direkt einen viralen Hit auf Spotify. Der Song erreichte über eine Million Streams in nur wenigen Wochen. Mit ein paar Singleveröffentlichungen später knackte er über 9 Millionen Streams auf seinem Spotify Channel. 

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Videos

Letzte Änderung: 27.06.2018