Rise Again

Rise Again

Lee Scratch Perry

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Lee „Scratch“ Perry, der Schamane des Reggae, feierte im März seinen 75. Geburtstag. Mit „Rise Again“ fügt er im 76. Lebensjahr seiner ebenso unüberschaubaren wie beeindruckenden Diskographie ein wichtiges Kapitel hinzu.

Ein neues Lee „Scratch“ Perry Album ist in den letzten Jahren eine zweischneidige Sache gewiesen. Oft recyclte sich der Meister und wirkte als wäre er zum Klaus Kinski des Reggae avanciert: Wer Lee „Scratch“ Perry bezahlt, bekommt ihn auch. Es schien, als hätte sich der Upsetter musikalisch aufs Altenteil und endgültig in seinen eigenen Kosmos zurückgezogen, um seine wohl verdiente Rente zu kassieren. Wer könnte es ihm verdenken?

Doch auf „Rise Again“ präsentiert Perry endlich wieder neues Material. Dub-Wizard Bill Laswell, auf dessen Label „Rise Again“ erscheint, dürfte einiges dazu beigetragen haben, dass die Songs auf „Rise Again“ so ausgefeilt sind. Perry assoziiert zwar auch auf „Rise Again“ wieder frei und verliert sich in seinen Wortspielereien. Trotzdem wirkt die lebende Legende mit 75 konzentriert und ganz bei der Sache. Mehr als ein würdiges Alterswerk ist „Rise Again“ eine der offensten Türen, durch die man den Kosmos des Rainford Hugh Perry betreten kann!

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen