The Fame Monster

The Fame Monster

Lady Gaga

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Eigentlich sollte "The Fame Monster" nur ein Re-Release ihres Debütalbums werden. Mit acht neuen Songs und gleich mehreren Hits ist es nun doch das zweite Album des US-Hitwunders geworden. Und die Gagamania geht weiter.

Oft wird die 24-jährige Lady Gaga mit Madonna verglichen. Meistens mit dem Ergebnis, dass sie eben noch nicht so viel vorzuweisen habe, wie ihre mehr als doppelt so alte Kollegin. Doch wer das behauptet, vergisst, wie die Karriere Madonnas angefangen hat. Wohl keiner hätte der blutjungen Madonna in der "Holiday" oder "Lucky Star"-Phase eine so lange und erfolgreiche Karriere vorhergesagt.

Insofern dürfte es spannend sein, was Lady Gaga nach ihrem weltweiten Durchbruch macht, denn ihr überproduzierter Dancefloor-Pop ist nicht Jedermanns Sache. Genau das hat "The Fame Monster" zu bieten, nicht mehr und nicht weniger. Hits wie "Bad Romance", "Monster" und "Telephone" gehören zum aktuellen Standard-Repertoire jeder Disco, wie vor 25 Jahren "Holiday", "Like A Virgin" oder "Into The Groove". 

Doch für die große Karriere Madonnas war entscheidend, dass sie auch Stilbrüche gewagt hat, dass sie sich ständig gehäutet und neu erfunden hat. Vermutlich genau das wird Lady Gaga auch tun müssen, wenn sie so lange da stehen will, wo sie jetzt steht. Viel weiter als derzeit im Video zu "Telephone" kann man den Bogen jedenfalls sowieso nicht mehr (über)spannen.

 

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Empfohlene Themen