Harvest Festival

Harvest Festival

Joe Goddard

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Alexis Taylor war der erste aus dem Hot Chip-Camp, der relativ unbemerkt ein Soloalbum veröffentlichte. Mit "Harvest Festival" geht auch Joe Goddard, der zweite kreative Kopf von everyone's darling Hot Chip, mit fröhlich fiepender Electronica solo.

Download & Stream: 

Goddards Album steht ganz im Zeichen des Herbstes. Bevor er im Frühjahr 2010 mit Hot Chip die Saat für die nächste fette Ernte ausbringt (Im Februar erscheint das neue, noch unbetitelte Album von Hot Chip, anschließend geht die Band wieder auf Tour), feiert er solo elektronisch Erntedank.

Ob Äpfel, Aprikosen, Erdbeeren, Orangen, Bananen, Zitronen oder Grapefruits, jeder der zwölf Songs auf "Harvest Festival" ist einer Frucht gewidmet. Die saftig-analogen Instrumentals bleepen und klingeln, wie Hot Chip in ihren elektronischen Momenten. Die Beats stolpern und rumpeln sympathisch ungelenk und machen einmal mehr klar, wie die Aufgabenteilung bei Hot Chip geregelt ist: Alexis Taylor, der kleine Mann mit der Brille sorgt für den Songwriting-Appeal, Joe Goddard macht sich danach mit seinem Maschinenpark daran zu schaffen. Eines bleibt dabei gewiss: die Summe von Hot Chip ist mehr als ihre einzelnen Teile.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen