The Internet – Hive Mind

Hive Mind

The Internet

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Groovig und geschmeidig: The Internet haben mit ihrem neuen Album "Hive Mind" so ganz nebenbei den perfekten Sommersoundtrack geschrieben – sonnentrunken und somnambul zugleich verschwimmen hier Bassläufe und Blues in einem Pool voller unwiderstehlicher Soul-Funk-Melodien ineinander.

Ungoogelbarer Bandname, aber extrem hohe Streamingzahlen: The Internet beweisen, dass man im Internet auch mit relativ altmodischen musikalischen Mitteln punkten kann: Ihr viertes Album "Hive Mind" ist ein smoother Mix aus Neo-Soul und Alternative R&B, der den soften Sound einer Janet Jackson aus den Neunziger Jahren mit einem Bar-Jazz-Feeling einer Sade verbindet. Gewürzt wird der Cocktail mit viel Funk und Old-School-Disco.

Video: The Internet – La Di Da

Getragen wird das Album schwebend-schön von der warmen Stimme der bekennend lesbischen Sängerin Syd, die mittlerweile auch als Solo-Künstlerin aktiv ist. Darunter pluckert die Musik des Quintetts aus Kalifornien, die ziemlich tight und zugleich tanzbar ist – allerdings in einer Slo-Mo-Version, schließlich macht so ein Sommerwetter auch ein wenig schläfrig.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen