Florence + The Machine - Tiny Desk Concert

Eigentlich in den großen Hallen der Welt zuhause, für das Tiny Desk Concert aber ganz intim und schüchtern. Seht hier das 14-minütige Set von Florence + The Machine.

Die Tiny Desk Concerts von NPR sorgen seit Jahren für besondere musikalische Momente, wenn die großen Künstler unserer Zeit in familiärer und zwangloser Atmosphäre einige ihrer größten Hits neu interpretieren. Nach langem Drängen seitens der Fans hat sich nun auch endlich Florence Welch mit ihrer Band an den kleinen Tisch gesetzt.

Neben "June" und "Patricia" vom aktuellen Album "High As Hope" gab es ebenfalls den Fanliebling "Ship to Wreck" zu hören.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Florence + The Machine aus England machen eine Mischung aus Indie, Folk, Pop und Soul. Im Mittelpunkt der Band steht dabei sets Frontfrau und Sängerin Florence Welch, die mit ihrem Wesen und ihrer gewaltigen Stimme begeistert. Ihre Musik wird gerne mit Kate Bush verglichen, gleichzeitig zeigen sich aber auch düstere Elemente à la Nick Cave

Aktuelles Album

Ceremonials

Florence + The Machine - Ceremonials

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Können Sie das groß machen bitte?

Florence & The Machine gelang mit ihrem Debütalbum „Lungs“ ein weltweiter Erfolg und brachte Florence Welch von der Kunstakademie zu den Brit-Awards, von Moshi Moshi zu Universal. Kein Wunder, dass auf ihrem neuen Album „Ceremonials“ alles eine gute Nummer größer sein muss.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen