There's More To Life Than This

There's More To Life Than This

Ben Westbeech

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Strictly Rhythm, das legendäre, vor kurzem wiederbelebte Houselabel, stand in den 90er Jahren für Clubmusik mit Hitpotential. Mit Ben Westbeechs zweitem Album sollte das Label mindestens im UK wieder die Bestenlisten knacken können.

 

Trip-Hop, Drum 'n' Bass, Dubstep – daran denken die meisten, wenn die Rede von Bristol ist. Ben Westbeech steht für die andere Seite der Stadt. Nicht weniger geerdet in der britischen Clubmusik, doch mit einem anderen Ansatz versucht er auf seinem zweiten Album seine eigenen Singer/Songwriter-Ambitionen mit House in Einklang zu bringen.

12 Monate lang reiste Westbeech für „There's More To Life Than This“ durch Europa, arbeitete mit Motor City Drum Ensemble in Stuttgart und mit Henrik Schwarz in Berlin, immer auf der Suche nach dem kleinen Bisschen mehr. Die unterschiedlichen Ansätze - außer Plessow und Schwarz haben unter anderem Georg Levin, Rasmus Faber und Redlight mitgearbeitet - bleiben erkennbar, während Westbeech am Mikro das Chamäleon gibt, der sich auf einen deepen Housetrack von Henrik Schwarz einlassen kann und Georg Levins jazzigen Pop auf ein neues Level hievt. „There's More To Life Than This“ ist im besten Sinne Clubmusik fürs Radio, mit Herz und Substanz. Davon sollte man sich auch nicht durch Roskas martialischen Dubstep-Remix von „Something For The Weekend“ irritieren lassen.

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen