Wander/Wonder

Wander/Wonder

Balam Acab

Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut

Gerade einmal 20 Jahre alt, rudert sich Balam Acab weit nach vorn im aktuellen Hype um die Swrewgaze-Langsamkeit. Nach einer ersten EP erscheint nun sein Debüt-Album. 

Download & Stream: 

Schleppend, mit großen Hall-Gesten, gepitchten Gesängen und elektronisch-schwelgender Kühle mäandern viele Stücke des jungen Musikers aus New York. Und er knüpft damit auch an die neuen Pop-Ausläufer des Dubstep an, wie sie Mount Kimbie oder James Blake im großen Stil vorbereitet worden.

Balam Acab gräbt aber noch tiefer in den Bässen und den dubbigen Drone-Arrangements. Viele davon basieren auf Material, das der junge Student im Internet aufgespürt und verfremdet hat. Musikproduzieren 2.0 also.

Beinahe sakral kommen die choralen Vocal-Samples rüber. Die Elektronik hält angeraute und verspielte Harmonien dagegen. Doch es geht wunderbar auf – gerade in der verschlungenen und verschwommenen Eingängigkeit.

Nach der EP „See Birds“ erscheint bei dem New Yorker Label Tri Angle nun das Debüt-Album „Wander/Wonder“ und zeigt das Potential von Balam Acab in einem noch breiteren Rahmen. 

TONSPION UPDATE

✔︎ Die wichtigsten News zu Musik, Film, Streaming und Konzerten.
✔︎ Exklusive Verlosungsaktionen: gewinne Kopfhörer, Lautsprecher oder Tickets.
✔︎ Jederzeit abbestellbar mit einem Klick.

 
 

Hinweise zu der Protokollierung der Anmeldung, Deinen Widerrufsrechten, dem Einsatz des Versanddienstleisters und der Erfolgsmessung erhältst Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ähnliche Künstler

Empfohlene Themen