Klassik

Eine Auswahl von Klassik-Alben empfohlen von der Tonspion Redaktion. Mit Stream, Video und DownloadNeue Alben im Überblick ►

Schubert: Death and the Maiden

Franz Schubert - Schubert: Death and the Maiden

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Interessantes Experiment

Franz Schuberts Streichquartett in d-moll Der Tod und das Mädchen ist eine der bedeutendsten und auch meistgeliebten kammermusikalischen Schöpfungen überhaupt. Wir stellen eine orchestrierte Fassung vor.

Franz Schmidt: Symphony No. 1

Franz Schmidt - Franz Schmidt: Symphony No. 1

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der vergessene Spätromantiker

Dem reinen Talent nach kann sich die Musik des spätromantischen Komponisten Franz Schmidt durchaus mit der Größe von Bruckner oder Mahler messen.  Sein Œuvre blieb klein, hat aber eine hohe Qualität.

Richard Mudge - Six Concertos

Richard Mudge - Richard Mudge - Six Concertos

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Britische Frühklassik - unbekannt, aber hörenswert

Richard Mudge war ein englischer Komponist am Übergang vom Barock zur Klassik. Seine durchaus raffinierten Konzerte wurden erst in den letzten Jahren für Konzerte und Tonaufnahmen wiederentdeckt.

Szymanowski: Harnasie; Mandragora

Karol Szymanowski - Szymanowski: Harnasie; Mandragora

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Aufregende Musik aus der polnischen Moderne

Zwingende Rhythmik, schillernde harmonische Farben und exotische Melodien kennzeichnen Karol Szymanowskis Ballettmusik "Harnasie", die ihr Sujet aus Sagen und Legenden des polnischen Volkslebens bezogen hat.

Spohr: Violin Concertos Nos. 6,8 and 11

Louis Spohr - Spohr: Violin Concertos Nos. 6,8 and 11

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Violinkonzert zwischen Klassik und Romantik

Louis Spohr stand als Komponist an der Schnittstelle zwischen Klassik und Romantik. Trotz großartiger Werke geriet seine Musik in Vergessenheit, sobald romantische Größen wie Wagner oder Tschaikowsky begannen, die Musikszene zu dominieren.

Popper: High School of Cello Playing

David Popper - Popper: High School of Cello Playing

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Die hohe Schule des Violoncellospiels

Etuden werden in erster Linie komponiert, um technische Fertigkeiten schulen und demonstrieren zu können. Bach, Beethoven und Chopin haben gezeigt, dass dabei auch große Musik entstehen kann. Mit seinen Celloetuden stand ihnen David Popper kaum nach.

Prima Carezza: Pourquoi, Madame?

Georges Boulanger - Prima Carezza: Pourquoi, Madame?

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Salonmusik par excellence

Vom "Fin de siècle" bis in die 30er Jahre hinein war die Salonmusik Pop. Georges Boulanger gilt als einer der wichtigsten Interpreten und Komponisten dieser Kunstform aus Cabaret, Operette und Tanzmusik. Seine Kunst wird gerade wiederentdeckt.

Welte-Mignon Piano Vol. 2

Camille Saint-Saëns - Welte-Mignon Piano Vol. 2

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Mechanik trifft Magie

Lange vor akzeptabel klingenden Phonoaufnahmen gab es das Welte-Mignon, ein mechanisches Klavier, das das zuvor aufgezeichnete Spiel einiger der größten Pianisten des romantischen Zeitalters weitgehend originalgetreu wiedergeben konnte.

Tobias Frank: Orgelsymphonik

Marcel Dupré - Tobias Frank: Orgelsymphonik

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Phänomenales Virtuosentum

Marcel Dupré (1886-1971) war einer der bedeutendsten Konzertorganisten des 20. Jahrhunderts, der auch als Komponist für einige moderne Klassiker seines Instruments sorgte.

J. Haydn: Harmoniemesse & Heiligmesse

Joseph Haydn - J. Haydn: Harmoniemesse & Heiligmesse

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Joseph Haydns letztes vollendetes Werk

Erst zum Ende seiner Karriere trat der große Joseph Haydn als Komponist von Kirchenmusik in Erscheinung. Die "Harmoniemesse" von 1802 ist Haydns Schwanengesang, das finale Werk eines Musikers, der die europäische Musik wie niemand sonst geprägt hat.

Albrecht Mayer & Karina Wisniewska

Gabriel Fauré - Albrecht Mayer & Karina Wisniewska

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Der Charme der Belle Époque

Die Belle Époque wird, vor allem in Frankreich, noch immer zum idealen europäischen Zeitalter verklärt. Die französische Musik dieser Zeit, Neoklassik und Impressionismus, liefert dazu den perfekten "Soundtrack".

Idli Biret: Beethoven Edition 1

Ludwig van Beethoven - Idli Biret: Beethoven Edition 1

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Genial von Anfang an

Für die meisten Pianisten gelten Ludwig van Beethovens 32 Klaviersonaten als "neues Testament" der Klavierliteratur. Schon mit seinen Anfängen als Komponist von 25 Jahren zeigte Beethoven, welche visionäre Meisterschaft in ihm steckte.

Gaetano Donizetti: Messa da Requiem

Gaetano Donizetti - Gaetano Donizetti: Messa da Requiem

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Italienische Kirchenmusik mit Hang zur großen Oper

Donizetti war zuerst ein großer Melodienkomponist. Nicht nur daraus ergeben sich für sein "Requiem" Parallelen zu dem gleichnamigen Werk des großen Giuseppe Verdi. Beiden gemein ist auch die Synthesa sakraler Inhalte mit opernhaft opulenter Musik.

D`Angelbert: Suites for Harpsichord

Jean-Henry d`Anglebert - D`Angelbert: Suites for Harpsichord

Künstler Bio: 
Redaktionswertung: 
schlimm
schwach
ordentlich
gut
sehr gut
Ein herausragendes Beispiel barocker Cembalomusik

Jean-Henry D`Anglebert (1629-1691) wurde durch die Veröffentlichung seiner Sammlung „Pièces de Clavecin“ zum bedeutendsten französischen Cembalisten vor François Couperin. Seine Spezialität waren Cembalowerke, die wie Lautenmusik klingen.